MARCO PAGANI TT 2016

Isle of Man ist bereits da… Marco Pagani und das Team Franciacorta Corse von RMS kamen nach hause mit zwei beendeten Rennen, einer Bronze Replik, einem genialen Lap mit 124 mph/ 199.5 kmh Durchschnittsgeschwindigkeit.  Die 199.5 kmh Durchschnittsgeschwindigkeit auf einer 60kmh Strecke, geben Marco Pagani den Status des drittschnellsten italienischen Fahrers aller Zeiten von Isle of Man, an seiner erst zweiten TT und am Ende aber nicht als Letztes einen grossen Wert von Erfahrung. Eine Erfahrung die sehr wertvoll ist für die 2017 IOMTT, aber auch für die nächsten Herausforderungen. Marco Pagina und das Team Franciacorta Corse von RMS sind vorbereitet am Ulster Grand Prix und Imatra Road Race im August zu konkurrieren. Der Ulster Grand Prix  ( am 8.-13. August ) ist das schnellste Rennen der Welt und wird in Dundrop, im Norden Irlands, mit den gleichen Fahrern wie an der TT stattfinden. Das Imatra Road Race wird nach 30 Jahren Abwesenheit vom Motorradrenn-Circus am 20.-21. August in Finland stattfinden. Es ist nun eine Runde des International Road Racing Campionchip ( das Bild von Barry Sheene, die Bahngleise kreuzend an der 1978-iger Imatra GP ist wohl das berühmteste ). Marco Pagani und das Team Franciacorta Corse von RMS wird sein Bestes während dieser zwei Abenteuer versuchen und wünscht die Namen von Sponsoren und Technischen Partnern hochzuhalten. Marco und das Team möchten auch sehr für die wertvolle Hilfe in dieser Saison danken.

Vielen Dank nochmals zu Euch allen.

MARCO PAGANI TT 2016 – SUPERSTOCK RACE

Das RL360 Superstock Race fand am 6. Juni an der Isle of Man statt. Marco Pagani schaffte einen beeindruckenden 28. Platz am Ende des 4 Runden-Rennens, mit der BMW S1000RR Superstock von TOP CARE FLECKENSCHUTZ . Es ist ein starkes Resultat unter den Top 30 in seiner zweiten Tourist Trophy zu sein. Marco verzeichnete eine ansehnliche Startrunde in 18’29″601 ( 122.412 mph / 197 kmh Durchschnittsgeschwindigkeit ), dann eine Runde mit 120.688 muh / 194.23 kmh, eine dritte mit 114.740 mph / 186.66 kmh durch einen Pit-Stop und eine letzte in 18’24’670 ( 122.958 mph / 197.88 kmh ). Marco Pagani erreichte den 28. Platz in dem Rennen, nur zweit Plätze hinter dem schnellsten italienischen Fahre aller Zeiten an der TT, Stefano Bonetti. Eine Trainingsrunde ist für morgen Mittwoch 8. Juni geplant, bevor das Senior TT Race am Freitag stattfindet.

Marco Pagani gesponsert bei TOP CARE Textil- und Lederschutz Schweiz GmbH / TT 2016

MARCO PAGANI TT 2016 – TRAINING FREITAG 3. JUNI

Freitag 3. Juni war der letzte Tag der Trainingswoche an der 2016 TT. Und wie man weiss, bekommt man die schnellsten Runden an der Isle of Man nur mit der Erfahrung. An seinem fünften Trainingstag, Marco Pagani setzte seine schnellste Runde aller Zeiten auf dem Mountain Course, nach einer Runde auf dem BMW S1000RR Superbike. Marco nahm auch die Spuperstock für zwei aufeinanderfolgenden Runden. In der zweiten Runde setzte der Franciacorta Corse von RMS Fahrer eine 122.792 mph / 197.61 kmh Durchschnittsgeschwindigkeit in 18’26″160. Das erste Rennen für Marco Pagani an der 2016 TT ist das Superbike-Rennen, am Samstag den 4. Juni um 11am Ortszeit.

Marco Pagani gesponsert bei TOP CARE Textil- und Lederschutz Schweiz GmbH / TT 2016

MARCO PAGANI TT 2016 – TRAINING MITTWOCH 1. JUNI

Marco Pagani und das Team Franciacorta Corse von RMS beendete erfolgreich den Trainingstag, am Mittwoch den 1. Juni. Das Training begann um 6:30pm ( Ortszeit ) und Marco machte seine erste Runde auf dem BMW S1000RR Superbike. Dann beendete er eine Runde auf der BMW S1000RR Superstock und eine andere Runde mit dem Superbike, rennend mit 122,126 mph / 196,54 kmh Durchschnittsgeschwindigkeit ( 18’32″192 ), sein persönlicher Rekord auf der Isle of Man. Mit dieser Zeit ist Marco Pagani auch der beste italienischer Fahre an der IOMTT am Training in dieser Woche und qualifizierte sich vorläufig auf der 27-igsten Position von 74 Startern. Die nächste Training-Session ist für den Donnerstag 2. Juni um 6:20pm geplant.

Marco Pagani gesponsert bei TOP CARE Textil- und Lederschutz Schweiz GmbH / TT 2016